Tipps für Karpfen Rigs

7 Tricks für Rigs

Gute Karpfenmontagen noch besser machen

Die Standardmontagen zum Karpfenangeln – das Safety Bolt Rig und das Inline Rig – haben wir Dir ja schon vorgestellt, genau wie das ganz einfache, mit dem No Knot-Knoten gebundene Haarvorfach. Diese Basics genügen eigentlich, um erfolgreich auf Karpfen zu angeln. Mit ein paar kleinen Kniffen werden die Montagen und Vorfächer allerdings noch ein bisschen besser. Hier sind unsere sieben Tricks für Rigs.

Anzeige
Boiliestopper für unterschiedlich große Boilies
Information
Da die Stopper weit in den Boilie hineingezogen werden, sitzen sie besonders sicher – top, wenn Weißfische und Krebse an den Ködern knabbern.

Trick 1: Viele Hersteller bieten Boilie-Stopper in drei Längen an. Der Sinn dahinter: Du kannst mit Hilfe der kleinen Plastikteile unterschiedlich große Köder am selben Vorfach fischen. Hast Du das Haar am Rig zum Beispiel auf einen 16-Millimeter-Boilie abgestimmt, möchtest dann aber doch lieber eine 20er Murmel fischen, weil die Brassen nerven, nimmst Du einfach einen längeren Stopper – schon passt der Abstand zwischen Köder und Haken wieder.

Anti Tangle Sleeves Montage
Information
Wenn Du die Montage per Boot auslegst oder sehr steifes Vorfachmaterial verwendest, benötigst Du den Schlauch nicht.

Trick 2: Vor allem weiche, geflochtene Rigs wickeln sich beim Werfen schnell mal um Blei oder Anti-Tangle-Schlauch. Dagegen hilft ein Stückchen Schlauch, das die ersten Zentimeter des Vorfachs versteift und es so im Flug auf Abstand zur Montage hält. Du kannst dafür prima Schrumpfschlauch verwenden oder aber auf die konisch zulaufenden Anti Tangle Sleeves aus dem Handel zurückgreifen. In beiden Fällen wird der Schlauch aufs Vorfach gefädelt und dann über eine Öse des Vorfachwirbels geschoben.

Tricks und Tipps für Karpfenmontagen

Die Nacht bricht herein – die heiße Zeit beginnt! Gut, wenn Du Dir sicher sein kannst, dass die Montagen verwicklungsfrei liegen und perfekt arbeiten.

Schnellwechsel-Wirbel zum Karpfenangeln
Information
Ein ganz normaler Karabinerwirbel tut es natürlich auch. Allerdings lässt sich dieser schlecht mit einem Anti Tangle Sleeve abdecken.

Trick 3: Um Deine Rigs schnell und einfach zu wechseln, kannst Du statt des üblichen Tönnchenwirbels auch so einen Quick Change Swivel verwenden. Der Schnellwechsel-Wirbel wird an die Hauptschnur geknotet, das Vorfach mit einer Schlaufe am Ende versehen und in den kleinen Haken am Wirbel eingehängt.

Ein Anti Tangle Sleeve sichert das Rig

Der Quick Change Swivel sollte zur Sicherheit immer mit Schlauch abgedeckt werden, damit das Vorfach keine Chance hat, aus dem Einhänger zu flutschen. Ideal dafür sind die bereits erwähnten Anti Tangle Sleeves.

Korda Sinkers als Beschwerung für Rigs

Trick 4: Tungsten Hooklink Weights sind aus meiner Tackle-Kiste nicht mehr wegzudenken. Im Grunde handelt es sich dabei um Gummistopper, die mit Tungsten (Wolfram) angereichert sind. Ich beschwere mit ihnen meine Vorfächer, damit sich diese schön unauffällig an den Gewässergrund schmiegen. Ein bis zwei der Aufziehgewichte genügen pro Rig.

Korda Sinker hinterm Anti Tangle Schlauch

Trick 5: Anti-Tangle-Schläuche stehen unter Wasser häufig etwas vom Grund ab, da in ihnen immer etwas Luft verbleibt. Karpfen können ihn daher schnell wahrnehmen und eventuell als störend empfinden. Auch in diesem Fall hilft ein großer Tungsten-Gummistopper. Einfach auf die Hauptschnur ziehen und bis an den Schlauch schieben. Schon sinkt das Ganze zuverlässig ab.

Tipps und Tricks Karpfenrigs
Information
Den Schlauch am besten erst aufs Haar fädeln und dann vorsichtig den Haken durch den Schlauch führen. So geht's am einfachsten!

Trick 6: Du kannst die Hakeigenschaften des No Knot Rigs verbessern, indem Du das Haar etwas Richtung Hakenbogen versetzt. Mit einem Stückchen Silikonschlauch wird das Haar ungefähr dort fixiert, wo der Hakenbogen beginnt. Durch diese kleine Maßnahme dreht sich der Haken schneller mit der Spitze nach unten, wenn sich das Vorfach strafft.

Schneemann Boilie Montage

Trick 7: Viele Angler fischen gerne mit einem sinkenden und einem schwimmenden Boilie in Kombination – dem sogenannten „Schneemann". Damit der sinkende Boilie nicht auf dem Haar nach unten Richtung Haken rutscht und so eventuell für Fehlbisse sorgt, kannst Du ihn auf dem Haar fixieren. Das geht am einfachsten, indem Du die Schlaufe am Ende des Haars so groß bindest, dass der sinkende Boilie später auf dem Knoten sitzt.

Snowman zum Karpfenangeln

Der Knoten genügt, um den sinkenden Boilie ausreichend auf dem Haar zu fixieren. So bleibt er an Ort und Stelle, auch wenn der Karpfen ihn einsaugt oder Weißfische mit dem Köder spielen.

Karpfenrigs selber binden

Die Montage ist nur ein Teilchen im großen Puzzle. Platzwahl, Köder und Futtertaktik spielen ebenfalls eine große Rolle. Nur wenn alles zusammenpasst, klappt's regelmäßig mit solchen Karpfen!


Fotos: Tobias Norff (12), Andreas Rathje (1)

Tipps für Karpfen Rigs
Dr. Catch 7 Tricks für Rigs
Beliebteste Artikel