Posenmontage Forelle

Forellen schleppen mit Pose

So räumst Du richtig ab am See!
Anzeige

Schleppen mit Pose ist sicher eine der beliebtesten Methoden an vielen Forellenseen. Kein Wunder: Der Kombination aus verführerisch duftendem Naturköder oder Forellenteig, der langsam rotierend seine Bahnen zieht, kann kaum eine Forelle widerstehen. Dabei ist das aktive Angeln mit der Pose weit mehr, als einfach nur Auswerfen und Einkurbeln. Abhängig von der nötigen Wurfweite, der gewünschten Angeltiefe und den Launen der oft zickigen Forellen können ganz unterschiedliche Posen und Montagen zum Einsatz kommen. Welche das sind und wie Du sie am besten einsetzt, möchte ich Dir im folgenden Artikel zeigen. Dann kannst Du beim nächsten Forellenseetrip auf die Frage, ob schon was gebissen hat, guten Gewissens antworten: „Heute lief's mal wieder schleppend!"

Anzeige
Forellen schleppen mit Pose

Was ist eigentlich Posenschleppen? Die Frage ist schnell beantwortet: Bei dieser Methode kurbeln wir eine Posenmontage langsam ein – und „schleppen" dabei den Köder hinterher. Aber warum ist diese einfache Technik bloß so erfolgreich?

1.

Du kannst den Köder auch ultralangsam und dauerhaft in der gerade fängigsten Tiefe führen – ohne Pose würde der Köder immer weiter sinken!

2.

Nach einem Fehlbiss ermöglicht es uns die Montage, den Köder einfach in der heißen Zone liegen zu lassen – gerade bei Naturködern fassen Forellen oft erneut zu!

3.

Du bekommst eine optisch sehr sensible Bissanzeige, da Du die Pose stets gut im Blick hast.

4.

Du kannst die Montage zwischendurch auch einfach mal ruhen lassen, um herauszufinden, ob die Forellen vielleicht gerade auf unbewegte Köder stehen!

5.

Wie beim Spinnfischen suchst Du viel Wasserfläche ab – musst aber auf die Vorteile natürlicher Köder, also Geruch und Geschmack, nicht verzichten.

Mit Posenmontage auf Forelle

Nicht jede Pose ist zum Schleppen auf Forellen geeignet. Normale Waggler zum Beispiel würden wir beim Einkurbeln einfach unter Wasser ziehen. Gefragt sind entweder Feststellposen oder Modelle mit Schnurinnenführung.

Welche Pose für Forelle

Die folgenden Posen setze ich regelmäßig beim Schleppen auf Forelle ein.

Nr. Posenmodell* Einsatzgebiet
1 Magic Trout Trawler / Ultrasonic Lifter* große Entfernung | bessere Sichtbarkeit, denn Pose stellt sich in den Einholpausen auf
2 Bombarda Float / Ultrasonic Bombarde* große Entfernung | sensible Bissanzeige, da die Schnur waagerecht frei durch die Pose läuft
3 Trolling Float / Ultrasonic Trolling* kurze bis mittlere Entfernung | auch bei Wind gut zu werfen, da kompakt | gut sichtbare, dickere Posenantenne
4 Stick Float / Ultrasonic Trick Stick* kurze bis mittlere Entfernung | extrem sensible Bissanzeige | Bissverlauf gut zu erkennen | bei starkem Wind schwieriger zu werfen

*Die Forellenposen wurden neu aufgelegt, es gibt jedoch alle hier gezeigten Formen noch. Die neuen Ultrasonic-Modelle findest Du im Magic-Trout-Katalog ab Seite 10.

Forellen schleppen mit Pose
Information
Die Bombarda Float ist so ausbalanciert, dass die grell gefärbte Seite stets gut sichtbar nach oben zeigt.

Die schwimmenden Durchlaufposen Magic Trout Trawler und Bombarda Float kommen zum Zuge, wenn die Forellen recht dicht unter der Wasseroberfläche stehen und weite Würfe nötig sind. Sie werden montiert wie ein normaler Sbirolino:  frei auf der Schnur gleitend, zum Vorfach hin gestoppt von einem Dreifachwirbel und einer Gummiperle.

Wirbel zum Forellenangeln

Beim Posenschleppen kommen häufig Köder zum Einsatz, die sich beim Einholen Drehen. Damit dabei das Vorfach nicht sofort verdrallt, solltest Du unbedingt einen Dreifachwirbel verwenden. Ob Du nun einen reinen Wirbel oder eine Variante mit Karabiner benutzt, ist Geschmackssache.

Forellen schleppen mit Pose an der Oberfläche

Mit den Weitwurfposen bist Du in der Lage, auch weit draußen stehende Forellen zu erreichen und eine große Wasserfläche abzusuchen. Hinter dem mindestens 1,50 Meter langen Vorfach laufen die Köder bei dieser Montage sehr oberflächennah. Möchtest Du sie etwas tiefer führen, befestige auf dem Vorfach einfach ein Bleischrot oder besser einen schnurschonenden Slide Sinker (im Magic Trout-Katalog auf Seite 21).

Forellen schleppen mit Pose

Bei der Durchlaufmontage spürst oder siehst Du den Biss vor allem an der Rutenspitze. Die Pose wird nicht unter Wasser gezogen, da die Schnur ja frei hindurchgleitet. Fische ich Naturköder wie Bienenmaden, nehme ich beim Biss sofort die Spannung aus der Schnur und gebe der Forelle ein paar Sekunden zum schlucken. Benutzt Du Gummiköder, solltest Du beim Biss einfach langsam weiter kurbeln und den Anhieb nur mit einer leichten Verzögerung setzen.

Forellenmontage Pose

Jetzt gehen wir mal in die Tiefe: Muss der Köder weiter runter, kommt eine Feststellpose mit Blei oder Glas als Gewicht zum Einsatz. Die mögliche Angeltiefe wird hier eigentlich nur durch die Rutenlänge begrenzt. Fällt die Montage länger aus als die Rute, wird es schwierig mit dem Werfen.

Mit Federkiel angeln auf Forelle

Der wesentliche Unterschied dieser Forellenposen im Vergleich zu den vorherigen: Sowohl Trolling Float als auch Stick Float (im Bild) werden fest auf der Hauptschnur montiert. Mit einer Laufpose könntest Du nicht so tief fischen, da Du beim Einholen zunächst die Schnur durch die Pose ziehen und damit auch den Köder anheben würdest.

Glasgewicht Forellen angeln

Als Beschwerung kommen Schrotbleie (1), Durchlaufbleie (2) oder Glasgewichte (3) infrage. Ich bevorzuge ganz klar letztere, denn Glasgewichte sind viel unauffälliger. Außerdem kann ich die Pose damit „überbleien" (oder heißt es „überglasen"?), da Glas aufgrund seiner Dichte unter Wasser weit weniger wiegt als Blei. Eine Pose mit vier Gramm Tragkraft verträgt beispielsweise ein Glasgewicht von acht Gramm! Das Resultat: deutlich höhere Wurfweiten und trotzdem sensible Fischerei!

Montage für Forellen schleppen mit Pose
Information
Bisse erkennst Du bei dieser Montage deutlich an der zuckenden oder zur Seite ziehenden Pose. Bei Naturködern jetzt schnell den Bügel öffnen und die Forelle kurz schlucken lassen.

Nach dem Auswerfen lasse ich den Köder absinken und hole die Montage dann ganz langsam ein. Zwischendurch lege ich gerne kurze Pause ein, um die Forellen zu reizen. Wichtig zu wissen: Da Glasgewicht und Köder beim Einkurbeln aufsteigen, sollte die Montage ein gutes Drittel bis die Hälfte tiefer als die anvisierte Angeltiefe eingestellt werden.

Beste Köder am Forellensee

Meine drei Top-Köder zum Schleppen sind Bienenmaden, Quantum Magic Trout Bait und die Curly B-Bobbles. Während letztere nur fürs aktive Fischen gedacht sind, kannst Du den Forellenteig oder die Bienenmaden natürlich zwischendurch auch mal passiv anbieten.

Goldforelle fangen mit Pose

Die goldige Forelle ließ sich die geschleppten Bienenmaden schmecken. Lebenköder solltest Du immer so anködern, dass sie sich beim Einholen schön drehen. Die drei besten Varianten für Bienenmaden warten hier auf Dich.

Montage für Forellen schleppen mit Pose

Auch beim Schleppen mit Forellenteig ist Bewegung wichtig: Die Paste muss sich beim Einholen drehen oder verführerisch taumeln, um ihre volle Fangkraft zu entfalten. Wie Du den Teig am besten formst, erfährst Du in diesem Artikel.

Forellenköder Paste mit Twisterschwanz

Mein Extra-Tipp für eine superfängige Kombi aus Geruch, Farbe und Bewegung: Auf einen mit Magic Trout Bait beköderten Haken stecke ich nur den Schwanz eines Curly B-Bobbles. Damit klappt's oft auch noch bei trägen Forellen!

Tipps zum Forellen angeln mit Pose

Die passende Rute zum Forellen schleppen mit Pose sollte natürlich leicht und feinfühlig, aber vor allem nicht zu kurz sein. Gerade beim Angeln mit Feststellposen kommen oft recht lange Montagen zum Einsatz. Sowohl zum Werfen als auch – wie hier gut zu sehen – zum Landen der Fische benötigt Ihr Ruten von rund vier Metern Länge.

Welche Rute zum Forellenangeln mit Pose

Meine Rutenempfehlung: die QUANTUM IMPULSIVE für alle Steckruten-Fans – am besten in der längsten Version mit 3,90 Metern.  Oder als teleskopische Variante die neue QUANTUM X-TASE, die bei einer Länge von vier Metern in vier Wurfgewichtsklassen angeboten wird. Fürs Posenschleppen empfehle ich vor allem die beiden leichten Modelle mit 10 beziehungsweise 15 Gramm Maximal-Wurfgewicht.

Großforelle auf Posenmontage gefangen

Unter all den beliebten Techniken am Forellensee ist das Posenschleppen mit Sicherheit die vielseitigste und zweifellos eine der fängigsten! Mit kaum einer anderen Methode könnt Ihr Naturköder und Forellenteig so aufreizend langsam vor den Forellenmäulern tanzen lassen. In diesem Sinne: Probiert's einfach mal aus und schleppt Euch zum Fangerfolg!

Weitere Infos zu den hier vorgestellten Ködern, Posen, Zubehörteilen und Ruten findet Ihr im neuen Katalog zum Magic Trout-Programm. Und schaut auch mal in unserem YouTube-Kanal MagicTroutClips vorbei. Dort gibt's reichlich bewegte Bilder zum Thema Forellenangeln.


Fotos: Holger Bente (15), Tobias Norff (2) / Illustrationen: Bastian Gierth

Posenmontage Forelle
Dr. Catch Forellen schleppen mit Pose
Beliebteste Artikel