Trockenfliegen für Forelle und Äsche

Top 10 der Trockenfliegen

Diese Muster brauchst Du in der Box

Die Spannung, steigende Fische anzuwerfen, ist für mich unbeschreiblich. Du versuchst herauszufinden, welche Insekten gerade die Forellen oder Äschen an die Oberfläche locken. Du suchst nach Möglichkeiten, Deine Fliege perfekt zu platzieren. Du beobachtest, wie Dein Muster auf den Standplatz des ausgemachten Fisches zu treibt – und plötzlich verschwindet! Und der Tanz beginnt .... Aber ehe es so weit ist, steht man als Einsteiger in die herrliche Welt des Fliegenfischens oft ganz schön auf dem Schlauch: so viele Fliegenmuster, Formen und Farben! Welche Trockenfliegen brauche ich denn nun für Forelle oder Äsche? Zum Glück haben sich im Laufe der Zeit einige universelle Trockenfliegen-Muster als dauerhaft fängig herausgestellt. Wenn Du die hier vorgestellten Fliegen in Deiner Box hast, kommst Du beim Fischen in fast allen Gewässern der Welt klar – vorausgesetzt natürlich, die Fische stehen gerade auf leckere Happen von der Oberfläche.

Anzeige
Anzeige
Mirjana Pavlic mit Bachforelle

Ganz ehrlich: Beim Fischen mit der Trockenfliege ist die Größe des Fisches fast zweitrangig! Das Beobachten und gezielte Anwerfen der Forellen und Äschen ist das absolute Highlight dieser Art der Köderpräsentation.

Trockenfliege Blue Dun

Blue Dun

Fangen wir mit einem Klassiker an: Die unscheinbar gefärbte Blue Dun imitiert kleinere Eintagsfliegen, die an vielen Gewässern vom zeitigen Frühjahr bis in den späten Herbst vorkommen. Vor allem an Fließgewässern ist dieses Muster oft um die Mittagszeit eine Bank! Es wird oft in unterschiedlichen Varianten gebunden, unter anderem mit Flügeln aus CDC oder auch im Parachute Style. Hakengrößen 10 - 16.

Trockenfliege Buck Caddis
Information
Auch aktiv gefischt und über die Oberfläche schlitternd verführt die Buck Caddis Forellen!

Buck Caddis

Über kurz oder lang gerät wohl jeder Fliegenfischer an dieses simple Muster – und bleibt ihm treu! Die Buck Caddis schwimmt aufgrund ihrer Schwinge aus Rehhaar exzellent und imitiert insbesondere die bei Forellen so beliebten Köcherfliegen. Hakengrößen 8 - 16.

Trockenfliege Ameise

Ameise

Wenn im Sommer die Ameisen schwärmen, können sie oft für kurze Zeit einen Großteil der Nahrung auf dem Wasser ausmachen. Tausende der kleinen Krabbler landen vom Winde verweht im kühlen Nass – und kurze Zeit später im Maul eines bereits wartenden Fisches! Aber auch die nicht geflügelten Exemplare fallen oft genug ins Gewässer. Wichtigstes Merkmal dieser Trockenfliegen-Gruppe: zwei dunkle, zumeist schwarze Körpersegmente. Meistens reicht schon dieser Schlüsselreiz, um die Fische an die Oberfläche zu locken. Hakengrößen 12 - 20.

Mit Trockenfliege auf Äsche

Einer der beliebtesten Fische an der Trockenfliege ist die hübsche Fahnenträgerin der Flüsse: die Äsche. Mit die beste Zeit für diese tollen Salmoniden erstreckt sich über den Herbst. Und sogar im Winter kann man die grau geschuppten Schönheiten mit kleinsten Trockenfliegenmustern überlisten!

Trockenfliege Red Tag
Information
Die Red Tag wird ebenfalls gerne als Nassfliege oder Nymphe gebunden und gefischt.

Red Tag

Wonach dieses legendäre Muster aussieht? Gute Frage! Ist den Fischen aber auch egal, denn vor allem zahlreiche Äschen sind diesem Muster mit Pfauenfiber-Körper und rotem Schwänzchen schon auf den Leim gegangen. Auch Döbel und Bachforellen sehen anscheinend gerne Rot und inhalieren den kleinen Leckerbissen. Hakengrößen 12 - 20.

 

Trockenfliege Klinkhamer
Information
Für die Farbe des Körpers haben sich Beige, Braun oder Schwarz bestens bewährt.

Klinkhamer

Vorne schwimmt sie, hinten sinkt sie – die mit dem Hinterleib im Wasser hängende Klinkhamer hat schon so manche Forelle oder Äsche aus der Tiefe nach oben gelockt. Egal ob dieses Muster nun ein gerade schlüpfendes Insekt oder ein ertrinkendes imitiert: Für die Fische sieht's nach verdammt leichter Beute aus! Hakengrößen 10 - 18.

Käfer als Trockenfliege
Information
Wichtiger als die Farbe bei Käfer-Imitationen: die Größe und Form in Anlehnung an die gerade vorkommenden Krabbler.

Käfer

Nein, hierbei handelt es sich keinesfalls um ein bestimmtes Muster, sondern um eine ganze Gruppe von Imitationen. Käfer gibt es in zahllosen Formen, Farben und Größen. Vor allem bei starkem Wind landen immer wieder einige dieser trägen Flieger statt auf Land im Wasser. Sämtliche Käfer-Imitationen sind mit hoch schwimmfähigen Materialien wie Rehhaar oder Schaumstoff gebunden. Solch fette Happen lassen sich die meisten Fische nur sehr selten entgehen. Hakengrößen 6 - 14.

Fliegenfischen auf Regenbogenforelle

Egal ob in klaren Alpenbächen oder an den Forellenseen Norddeutschlands und Dänemarks: Regenbogenforellen sind mittlerweile in vielen Gewässern anzutreffen und lassen sich zeitweise hervorragend zu einem Oberflächen-Ausflug überreden!

Trockenfliege Maifliege

Maifliege

Klar, sie kommt nicht an allen Gewässern vor. Aber die Maifliege (Ephemera Danica) als Größte der heimischen Eintagsfliegen hat unter Fliegenfischern zweifellos eine Art Kultstatus. Während ihrer Fortpflanzungsphase im Mai oder Juni treten diese nahrhaften Happen bisweilen in unvorstellbaren Mengen auf. Für die Forellen, Äschen und viele Weißfischarten heißt es dann: Es ist angerichtet! Selbst die größten und erfahrendsten Forellen legen jetzt ihre Scheu ab und zeigen sich an der Oberfläche. Gut, wenn man dann das passende Muster parat hat! Hakengrößen 10 - 12.

Trockenfliege Emerger

Emerger

Übersetzt bedeutet der Name dieser Trockenfliegengruppe soviel wie „Auftauchender" oder „Herauskommender". Die Bezeichnung Emerger kennzeichnet somit alle Insekten, die sich gerade von ihrem Larvenstadium unter Wasser verabschieden und an die Oberfläche steigend zum geflügelten Insekt werden. Zumeist handelt es sich hierbei um Eintagsfliegen, Köcherfliegen oder Mücken. Während des Schlupfes an der Wasseroberfläche hängen diese Insekten somit noch nicht flugfähig halb im Wasser – aus Sicht der Fische einfache Beute! Hakengröße 10 - 18.

Trockenfliege Adams

Adams

Wenn ein Fliegenmuster, das vor rund 100 Jahren erdacht wurde, immer noch die Boxen zahlreicher Fliegenfischer bereichert, dann spricht allein das schon für sich! Diese klassische Trockenfliege in ihren natürlichen Farben imitiert vorrangig verschiedene Eintagsfliegenarten, aber fängt auch an Gewässern, wo diese Insekten gar nicht vorkommen. Insofern für jeden ernsthaften Trockenfliegen-Fan ein Muss! Hakengrößen 10 - 16.

Trockenfliege Daddy Longleg

Daddy Longleg

Vielleicht hat sich der englische Begriff für dieses Muster unter Fliegenfischern deshalb etabliert, weil es im Deutschen unzählige Namen für dieses Insekt gibt: Schnake, Schneider, (Opa) Langbein, Schuster, Pferdemücke etc. Die Imitationen dieser nicht besonders guten Flieger fallen vor allem durch das Einbinden der langen, abgewinkelten Beinchen auf. Für den lauernden Fisch ein untrügliches Zeichen, dass an der Wasseroberfläche mal wieder ein großer, eiweißreicher Snack wartet! Hakengröße 8 - 12.

Mit Trockenfliege auf Bachforelle

Sie kommt in Bächen, Flüssen und Seen vor und ist wahrscheinlich einer der beliebtesten Fische, die sich mit der Trockenfliege fangen lassen: die Bachforelle. Sämtliche der in diesem Artikel vorgestellten Fliegenmuster kannst Du für die Pirsch auf die gepunkteten Salmoniden einsetzen.


Fotos: Holger Bente (13), Flyfishing Europe (5)

Links zum Thema
Online Shop Fantastische Fliegenauswahl von der kleinen Ameise bis zum großen Zonker
Trockenfliegen für Forelle und Äsche
Dr. Catch Top 10 der Trockenfliegen