CDC | Dr. Catch Lexikon

CDC-Federn zum Fliegenbinden

Die Abkürzung CDC steht für den französichen Begriff „Cul de Canard", welcher das Hinterteil der Ente bezeichnet. Dort, am sogenannten „Entenbürzel", verfügen die Wasservögel über eine Drüse, mit deren Fett sie ihr Gefieder säubern und schwimmfähig halten. Unter Fliegenfischern werden CDC-Federn gerne zum Binden von Trockenfliegen benutzt. Die feinen und flauschigen Federn weisen aufgrund ihres natürlichen Fettgehaltes eine sehr hohe Schwimmfähigkeit auf. Auch verleihen sie durch ihre feingliedrige Struktur den Fliegen eine sehr natürliche Silhouette. 

Anzeige