Grundel angeln

Klein, aber köstlich

Unser Rezept gegen die Grundelplage

In vielen Gewässern, gerade im mittel- und süddeutschen Raum, haben sich Grundeln zu einer echten Plage entwickelt. Mancherorts ist Feedern mit Maden oder Aalangeln mit Wurm kaum mehr möglich. Selbst ein Köderwechsel von Made auf Mais oder von Wurm auf Teig schafft wenig Besserung! Grundeln sind absolute Nahrungsopportunisten und verschlingen alles, was ins üppig dimensionierte Mäulchen passt. Mittlerweile ärgere ich mich jedoch nicht mehr so sehr über einen „vergrundelten" Angeltag. Denn, man glaubt es kaum: Die kleinen Biester sind echt lecker. Also schlagen wir doch zwei Fliegen mit einer Klappe und begegnen der Grundelplage mit gesundem Appetit! Ein einfaches Rezept stellen wir Dir hier vor.

Für das Grundelessen benötigst Du folgende ZUTATEN (für zwei Personen):

✔ 10 bis 15 Grundeln ✔ Mehl ✔ Olivenöl ✔ eine Zitrone ✔ Pfeffer ✔ Salz

Anzeige
Grundelangeln mit der Winklepicker-Rute

Selbst wenn im zeitigen Frühjahr mancherorts die Temperaturen noch recht eisig sind (und es manchem Fisch den Appetit verschlägt) – auf Grundeln ist beim Feedern stets Verlass!

Schwarzmund-Grundel Neogobius melanostomus

Genau die richtige Größe! Grundeln besitzen einen hohen Fleischanteil und sind deshalb auch schon in Fingerlänge geeignet für die Küche.

Grundeln zubereiten

Die Vorbereitungen für unser Festmahl sind denkbar einfach: Grundeln schuppen, den Bauch mit einem Schnitt vom Waidloch bis zur Kehle öffnen und in einem Rutsch die Kiemen samt Innereien entfernen. Kurz mit kaltem Wasser abspülen – fertig!

Gebratene Grundeln Rezept

Nun legen wir die ausgenommenen Grundeln kurz in Zitronensaft ein und würzen sie anschließend von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz. Bevor es ins heiße Öl geht, wenden wir die kleinen Gesellen in Mehl. So wird die Haut schön knusprig! Die Grundeln sind fertig, wenn sie einen goldgelben Farbton angenommen haben und beim Schwenken der Pfanne leicht "rascheln".

Gebratene Grundeln

Als Beilage zu gebratenen Grundeln passen ausgezeichnet in Butter geschwenkte Polenta-Ecken, Erbsenpüree und ein pikanter Joghurt-Dip. Das Rezept findest Du auf unserem Partnerportal Fish-Buddies: Grundeln rustikal

Grundeln haben wenig Gräten

Es hat geschmeckt! Und das nächste Grundel-Essen ist schon in Planung.


Fotos: Bastian Gierth

Grundel angeln
Dr. Catch Klein, aber köstlich