Welche Karpfenrute kaufen

Welche Karpfenrute kaufen?

Dr. Catch macht Dir die Entscheidung leichter
Anzeige

Wer mit dem Karpfenangeln beginnt, steht plötzlich vor einigen Kaufentscheidungen. Vor allem der Rutenkauf will gut überlegt sein. Schließlich brauchst Du zum Karpfenangeln, abhängig vom Gewässer, in dem Du angeln möchtest, gleich zwei oder sogar drei gleiche Ruten. Ein Fehlgriff kommt da teuer! Aber welche Karpfenrute ist die richtige für Dich? Das hängt in erster Linie von dem Einsatzgebiet ab. Möchtest Du eher auf kleine bis mittelgroße Fische am Vereinsteich angeln oder hast Du es gleich auf die richtig fetten Brocken abgesehen? Benutzt Du meistens ein Schlauboot oder musst Du häufig weit werfen? Diese und weitere Fragen solltest Du Dir stellen, bevor Du die Kreditkarte zückst. Wir machen Dir die Entscheidung beim Karpfenruten kaufen leichter und geben konkrete Empfehlungen.

Anzeige
Anzeige
Karpfenruten kaufen

Im Fachhandel erwartet Dich ein ganzer Wald an Karpfenruten – in unterschiedlichen Längen und mit verschiedenen Wurfgewichten. Die folgende Info-Grafik zeigt Dir, für welche Einsatzgebiete die jeweiligen Ruten geeignet sind. Anschließend gehen wir noch weiter ins Detail.

welche Karpfenrute
welche Karpfenrute

Unsere Grafik kann Dir natürlich nur grobe Anhaltspunkte liefern. Die Wurfgewichte sind als Richtwerte zu verstehen, die je nach Rutenmodell variieren können. Grundsätzlich vertragen alle Ruten auch mehr Gewicht – wenn man nicht mit aller Kraft durchzieht. Bei der Wurfweite haben wir uns an der Praxis orientiert. Die Angaben stellen also nicht die maximalen Weiten dar, die man vielleicht mit dünner Schnur und Rückenwind erreicht. Sie sollen nur verdeutlichen, welche Entfernungen mit der jeweiligen Rute unter normalen Angelbedingungen gut zu erreichen sind

Karpfenrute welches Wurfgewicht

Auf Karpfenruten wirst Du selten eine Wurfgewichtsangabe in Gramm finden. Stattdessen wird die Testkurve in lb (Pfund) angegeben. Beim modernen Karpfenangeln mit Selbsthakmontagen kommen überwiegend Ruten mit 2,75 bis 3,5 Pfund Testkurve zum Einsatz. Damit lassen sich die üblichen Bleigewichte zwischen 100 und 130 Gramm werfen.

Welche Rute für Futterraketen

Im Handel begegnen Dir auch Karpfenruten mit Testkurven von 4 lbs und mehr. Diese sind in der Regel nicht direkt zum Fischen gedacht, sondern werden zum Werfen von Futterraketen oder Markierungsposen gebraucht.

Karpfenrute welche Länge

Eine Länge von 12 Fuß (etwa 3,60 Meter) ist Standard bei Karpfenruten. Damit kommst Du in den allermeisten Fällen gut klar. 13-Fuß-Ruten sind schon etwas spezieller und werden vor allem beim Angeln am Fluss eingesetzt oder wenn besonders weit geworfen werden muss. Am Ende sind die 30 Zentimeter Unterschied aber vor allem Geschmackssache. Bedenke aber, dass eine lange Rute natürlich immer auch schwerer und kopflastiger ist.

Karpfenruten zum Angeln vom Boot

Viele Karpfenangler greifen heute auch gerne zu kürzeren Ruten, da sie entweder an ihren Gewässern nicht weit werfen müssen oder die Montagen ohnehin per Schlauch- oder Futterboot ausbringen. Nur 3 oder 3,30 Meter lange Ruten sind natürlich leichter und bieten gerade beim Drillen vom Boot ein angenehmeres Handling.

Welche Karpfenrute zum Posenfischen

Wenn Du nicht mit Selbsthakmontagen und entsprechend schweren Bleien fischen möchtest, kannst Du auch auf feinere Karpfenruten zurückgreifen. Zum Posenfischen, Angeln mit Schwimmbrot oder leichten Grundmontagen sind Ruten mit 1,5 bis 2 lbs Testkurve bestens geeignet. Damit solltest Du es aber lieber nicht in hindernisreichen Gewässern auf größere Karpfen probieren.

Die richtige Karpfenrute

In kleinen, vollkommen hindernisfreien Teichen lassen sich auch große Karpfen mit sehr leichtem Gerät ausdrillen. Aber in vielen Gewässern gibt es nun mal versunkene Äste, Krautfelder oder Seerosen, in die der Fisch im Drill versucht zu flüchten. Hier brauchst Du unbedingt eine Rute mit Kraft im Rückgrat, um auch mal die „Notbremse" ziehen zu können.

Karpfenruten mit Korkgriff

Karpfenruten gibt es mittlerweile mit vielen verschiedenen Griff-Optionen: vom geteilten Duplon-Handteil über rutschfeste Gummibeschichtungen bis hin zum klassischen Kork. Hier kannst Du voll und ganz Deinem Geschmack folgen. Passende Rutenablagen, die den Griff fest umklammern, findest Du im Handel für alle Typen.

Kaufempfehlung für Karpfenruten

Nun sollte dem Kauf Deiner ersten Karpfenruten eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Als kleine Entscheidungshilfe stellen wir Dir im Folgenden jeweils drei Karpfenruten im Preisbereich unter und über 150 Euro vor. Die solltest Du Dir bei Deinem Fachhändler auf jeden Fall mal ansehen.

KARPFENRUTEN UNTER 150 EURO
1. Chub Outkast: eine sehr gelungene, breit gefächerte Rutenserie. Neben den Standard-Längen und -Testkurven findest Du hier auch kürzere, leichte Modelle und Ruten für Futterraketen und Marker.
2. JRC Cocoon 2G: sehr günstige Ruten mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis – erhältlich in den gängigen Ausführungen, auch als transportfreundliche Dreiteilige. Die Serie umfasst außerdem leichte Posenruten.
3. JRC Extreme TX: Diese Serie bietet von der leichten Posenrute über 10-Fuß-Ruten zum Bootsangeln bis hin zur Spod/Marker-Rute, alles was sich Karpfenangler wünschen – in hervorragender Qualität und zu moderaten Preisen.

Greys Karpfenruten Empfehlung

KARPFENRUTEN ÜBER 150 EURO
1. Greys Prodigy Apex: herrlich leichte, schlanke Karpfenruten mit Toreon-Nano-Blank-Konstruktion – gibt's in allen gängigen Ausführungen und auch als 10-Fuß-Modell zum Bootsangeln.
2. Greys Prodigy GT4: bereits die vierte Generation der klassischen Prodigy-Serie. Hochwertige, leichte Ruten mit toller Ausstattung zu fairen Preisen. Alle gängigen Modelle erhältlich, auch kürzere Versionen zum Bootsangeln.
3. Greys Xlerate: eine der besten Karpfenruten, die der Markt zu bieten hat – Greys Top-Modell mit Hightech-Blank und feinster Ausstattung. Erhältlich mit verschiedenen Griff-Optionen und in allen gängigen Ausführungen inklusive Spod- und Marker-Rute.

Welche Ruten zum Karpfenangeln

Karpfen sind extrem kräftige Burschen. Schon so ein Fisch der 25-Pfund-Klasse ist kaum zu halten, wenn er erst mal richtig Fahrt aufgenommen hat. Deshalb mein Tipp zum Schluss: Lass die Finger von ganz billigem Gerät, wenn Du wirklich gezielt auf große Karpfen angeln möchtest. Und wenn die Kohle gerade nicht so locker sitzt, kauf erst mal nur eine Rute plus Rolle – aber dann eine vernünftige.


Fotos: Pure Fishing (9), Tobias Norff (6), Andreas Rathje (1) / Illustration: Bastian Gierth

Welche Karpfenrute kaufen
Dr. Catch Welche Karpfenrute kaufen?