Angeln in Dänemark am Mariagerfjord

Meerforellenangeln am Mariagerfjord

Traumrevier im Norden Dänemarks
Anzeige

Meerforellenfischen am wohl schönsten Fjord Dänemarks – das dürfte doch bei jedem Küstenfischer ganz oben auf der Wunschliste stehen, oder? Und natürlich ist es nicht allein die ausgesprochen hübsche Landschaft, in die der Mariagerfjord im Norden Jütlands eingebettet ist, für die sich eine Reise lohnt. Denn der Mariagerfjord ist ganzjährig ein absolutes Top-Meerforellenrevier! Auf einer Länge von 38 Kilometern zwischen dem Ort Hobro im Westen und der Mündung ins Kattegat am Ostende des Fjords reihen sich unterschiedlichste Angelplätze aneinander: ausgesüßte Buchten, Sandbänke und Riffs, tiefe, strömungsreiche Rinnen, ja und sogar einen Warmwassereinlauf als absoluten Winter-Hotspot finden wir am Mariagerfjord. Das Wichtigste: der Meerforellenbestand ist durchweg als exzellent zu bezeichnen! Grund genug, dieses Traumrevier mal mit Spinn- oder Fliegenrute im Gepäck unter die Lupe zu nehmen!

Anzeige
Anzeige
Angelbericht Dänemark am Mariagerfjord

Sonnenaufgang am Mariagerfjord – und kein Mensch weit und breit! Einer der Vorteile dieses Reviers ist zweifellos die Tatsache, dass es lange nicht so stark befischt wird wie viele andere Küstenabschnitte im Süden Dänemarks oder an der deutschen Ostsee.

Fliegenfischen auf Meerforelle am Mariagerfjord

Wenn Du einige Besonderheiten dieses Gewässers kennst, sollte es nicht lange dauern, bis Du Deine erste Fjordforelle an den Haken bekommst. So fließen beispielsweise zahlreiche Bäche in den Fjord, die vor allem im östlichen Teil für eher brackige Verhältnisse sorgen. Gerade im Winter konzentrieren sich hier oft die Meerforellen, so dass Du regelrechte Sternstunden erleben kannst.

Meerforellenangeln in Norddänemark am Mariagerfjord

Wichtig bei Wind: Da der recht schmale Mariagerfjord wenig Austausch mit dem Kattegat hat, ist das Wasser in den bis zu 29 Meter tiefen Bereichen oft sehr sauerstoffarm. Bei starkem Wind kann es vorkommen, dass das sauerstoffarme Tiefenwasser in flache Uferbereiche gedrückt wird. Meerforellen wirst Du dort dann auf keinen Fall antreffen. Sei deswegen flexibel und such andere Plätze auf oder orientiere Dich einfach an den Einheimischen!

Meerforellenangeln in Dänemark am Mariagerfjord

Auch interessant: Forelle ist nicht gleich Forelle! Aufgrund reichhaltigen Nahrungsaufkommens bleiben zahlreiche Meerforellen dauerhaft in diesem Revier, während andere zwischen offener Küste und geschütztem Fjord wechseln. Die durchgehend im Mariagerfjord lebenden Meerforellen sind auch außerhalb der Laichzeit oft leicht bräunlich angefärbt, während die "Küstenwanderer" ein eher klassisch silbernes Schuppenkleid haben.

Angelplatz Als Odde am Mariagerfjord

Auch wenn er sich als Meerforellenplatz vielleicht geradezu aufdrängt, aber der hier abgebildete Fjordausgang bei Als Odde steht bei Meerforellenanglern nicht allzu hoch im Kurs: Zwar ziehen hier zahlreiche Forellen auf ihrem Weg aus oder in den Fjord vorbei, aber das große Fressen findet eher in den Innenbereichen des Mariagerfjords westlich von Hadsund statt. Wer es allerdings auf Hornhecht oder mit Naturköder auf Flunder abgesehen hat, der kann vor Als Odde durchaus Sternstunden erleben.

Angelplätze Meerforellenangeln am Mariagerfjord in Dänemark
Angelplätze Meerforellenangeln am Mariagerfjord in Dänemark

Von den zahlreichen Angelplätzen am Mariagerfjord habe ich im Folgenden 10 meiner Lieblingsplätze ausgesucht. Auf einige ganz besonders spannende gehe ich im weiteren Verlauf noch ausführlicher ein.

Meerforellen-Hotspots am Mariagerfjord

Nr. Angelplatz Jahreszeit Beschreibung
1 Ørnedalsbugten Herbst - Frühjahr Hübsche und geschützt liegende Bucht mit hohem Süßwasseranteil. Vor allem in der kalten Jahreszeit finden sich hier oft zahlreiche Meerforellen ein.
2 Katbjerg Odde Herbst - Sommer Neben der Landspitze selbst sind die flacheren Buchten östlich und westlich ebenfalls super Plätze, vor allem wenn im hier Frühjahr die Seeringelwürmer schwärmen!
3 Dania Herbst - Frühjahr Der top Winterplatz des Fjordes: Direkt am Warmwassereinlauf des Salzwerks von Dania stellen sich besonders in kalten Wintern oft große Schwärme von Meerforellen ein!
4 Kongsdal Herbst - Frühjahr Beliebt bei Meerforellenanglern ist vor allem der Abschnitt östlich des Hafens von Kongsdal. Hotspot ist hier ein Platz namens "Hullen" (deutsch: "Loch"), der ursprünglich als Hafen dienen sollte, aber nie in Betrieb genommen wurde.
5 Lergraven Herbst u. Frühjahr Unmittelbar östlich der Bücke bei Hadsund erstreckt sich ein Flachwasserbereich bis direkt an die Fahrrinne. Der Untergrund ist teilweise sehr uneben mit tiefen Löchern und sollte nur mit größter Vorsicht bewatet werden. Die Forellen allerdings scheinen dieses Revier zu lieben – vor allem aber im Frühjahr, wenn hier die Seeringelwürmer unterwegs sind!
6 Havnø ganzjährig Starke Strömung am Molenkopf und fängige Buchten zur Linken und Rechten: Meerforellen finden hier unterschiedlichste Jagdgründe zu jeder Jahreszeit.
7 Bilfragmenteringen ganzjährig Einer der bekanntesten Plätze des Fjordes ist der Küstenabschnitt entlang des KFZ-Schrottplatzes. Muschelbänke, Seegraswiesen und größere Steine bieten der Meerforelle rund ums Jahr allerbeste Bedingungen. Leider kann der Platz nicht direkt angefahren werden, deswegen am besten im kleinen Hafen von Vive westlich der Strecke parken und von dort auf den Weg machen.
8 Løvdal Herbst u. Frühjahr Tiefes und oft strömungsreiches Wasser findet sich entlang der gesamten Strecke zwischen der Bucht Skibehøl und dem kleinen Hafen Stinesminde.
9 Langsodde/Kielstrup Odde ganzjährig

Zwei Namen für einen mega-spannenden Angelpatz: Bis weit in den Mariagerfjord erstreckt sich dieses zu beiden Seiten befischbare Riff. Aber auch die Strecke weiter Richtung Westen ist immer für eine Meerforelle gut.

10 Bramslev Bakker Herbst - Frühjahr Dieser hügelige Küstenabschnitt ist fraglos einer der schönsten Plätze des ganzen Fjordes und deswegen auch bei Ausflugsgästen beliebt. Meerforellen fühlen sich hier vor allem aufgrund der ausgedehnten Muschelbänke und Seegraswiesen ausgesprochen wohl.
Angelplatz Ørnedalsbugten am Mariagerfjord

Ørnedalsbugten

Nicht weit von der alten Wikingerstadt Hobro entfernt an der Südseite des Mariagerfjords liegt die Ørnedalsbugten (bugten = "Bucht"). Über einen Kiesweg durch den Østerskoven gelangst Du zu einem sehr geschützt liegenden Küstenabschnitt. Durch den hohen Süßwasseranteil in diesem Fjordbereich finden sich hier vor allem im Winter und zeitigen Frühjahr zahlreiche Forellen ein.

Angelplatz Katbjerg Odde am Mariagerfjord

Katbjerg Odde

Landzungen sind Fischmagneten! An der Spitze von Katbjerg Odde brechen sich Strömungen und tiefes Wasser befindet sich in Wurfweite. Hier geht eigentlich immer was! Leider gibt es am Ende des Katbjerg Oddevej nur Parkmöglichkeiten für bis zu drei PKW (auf keinen Fall den Weg zuparken!), aber deswegen ist der Platz auch selten überlaufen.

Angelplatz für Meerforellenangeln im Winter
Information
Selbst in den härtesten Wintern bleibt dieser Angelplatz eisfrei und damit befischbar.

Dania

Nein, dies ist definitiv nicht der hübscheste Angelplatz am ansonsten schönen Mariagerfjord. Wenn aber der Winter richtig kalt und knackig ist, dann solltest Du den Anblick des Salzwerkes einfach mal ausblenden und Dich auf die Fischerei im Umfeld des Warmwassereinlaufs konzentrieren: Hier finden sich bisweilen riesige Schwärme an Meerforellen ein.

Meerforellenangeln am Mariagerfjord bei Kongsdal
Information
Direkt am Hadsundvej befindet sich auf Höhe des "Hullet" eine Parkbucht, von wo Du in wenigen Minuten am Hotspot stehst.

Kongsdal

Direkt hinter dem kleinen Hafen von Kongsdal beginnt eine sehr abwechslungsreiche Angelstrecke. Ist der Untergrund direkt am Hafen noch schlamming, wandelt er sich in östlicher Richtung nach kurzer Zeit in ein perfektes Meerforellenrevier: Muschelbänke, Seegraswiesen und steinige Abschnitte bieten den Salmoniden beste Jagdgründe. Hotspot ist der kleine Naturhafen namens "Hullet" (dänisch für "Loch), in dessen Umfeld sich eigentlich immer Fische aufhalten.

Meerforellen-Nahrung Stichlinge

Bevor wir nun zu den Hotspots der Nordküste kommen, vorher ein paar wichtige Tipps zu den besten Meerforellenködern: Die an Ostsee oder Kattegat so beliebten Blinker oder Wobbler in Sandaalform kannst Du hier getrost in der Box lassen. Sandaale kommen nämlich im Mariagerford kaum vor. Stichlinge – wie hier auf dem Bild – Grundeln oder Heringe stehen bei den Fjordforellen schon eher auf dem Speiseplan!

Bester Köder für Meerforelle am Mariagerfjord

Kleine, kompakte Köder wie der hier abgebildete Durchlaufblinker in natürlichen Farben sind auf jeden Fall eine gute Wahl!

Garnele und Garnelenfliegen für Meerforelle

Besonders bei Einheimischen beliebt sind Garnelen-Imitationen als Köder. Die leckeren Krabbler stellen eine Hauptnahrungsquelle der Meerforellen im Mariagerfjord dar. Mit entsprechenden Fliegenmustern wie der berühmten Pattegrisen kannst Du schonmal nichts falsch machen.

Mit Sbirolino auf Meerforelle am Mariagerfjord

Und keine Sorge, Du musst kein Fliegenfischer sein, um die kleinen Garnelenköder zu servieren. Das Fischen mit dem Sbirolino ist am Mariagerfjord sehr beliebt und ungemein erfolgreich!

Seeringelwurm-Fliege zum Meerforellenangeln

Solltest Du im Frühjahr am Fjord unterwegs sein, dann gibt es noch einen Top-Köder, der die Forellen immer wieder um den Verstand bringt: der Seeringelwurm! Spezielle Fliegenmuster im Wurmdesign oder auch Kunstwürmer stellen im März und April oft alle anderen Köder in den Schatten.

Angelplatz Havnø Mole am Mariagerfjord
Information
Toller Platz für ein Picknick und in der Saison der wohl beste Hornhechtplatz am Fjord.

Havnø

Weiter geht's mit unserer kleinen Rundreise: Wenn Du die Brücke bei Hadsund überquert hast, findest Du nach 10 Minuten Autofahrt in östlicher Richtung einen ganz besonderen Angelplatz: die kleine Mole von Havnø. Zwar ist dies kein ausschließlicher Meerforellenspot, aber bietet oft eine kurzweilige Fischerei auf Hornhecht, Flunder oder natürlich Meerforelle. Hier verengt sich der Fjord, so dass direkt an der Mole tiefes Wasser vorbeiströmt. Die Fische ziehen also quasi vor den Füßen vorbei.

Meerforellenplatz Langsodde am Mariagerfjord

Langsodde/Kielstrup Odde

Wir begeben uns wieder fjordeinwärts. Unmittelbar nach einer malerischen Bucht wartet einer der besten Angelplätze des Mariagerfjords auf Meerforellenfans: die Landspitze von Langsodde (auch als Kielstrup Odde bekannt). Von hier erstreckt sich eine lange Sandbank bis an sehr tiefes und meistens strömungsreiches Wasser. Mit Forellen kannst Du zu beiden Seiten der Landspitze rechnen.

Schutzzone Skibehøl am Mariagerfjord

Wenn Du den Angelplatz Langsodde besuchst, wird Dich sicherlich die davor liegende Bucht Skibehøl und der über einen Graben mit dem Fjord verbundene Kjelstrup Sø magisch anziehen. Den Meerforellen geht es übrigens nicht anders! Sowohl Bucht als auch See sind allerdings ganzjährige Schutzzonen und dürfen nicht beangelt werden! Um die Bestände der Forellen zu schützen und vor allem für ungestörten Laichaufstieg zu sorgen, findest Du im Mariagerfjord mehrere dieser Schutzzonen – einige ganzjährig, andere vom 16. September bis 15. März. Eine Übersicht der Schutzzonen findest Du hier.

Angelplatz Bramslev Bakker am Mariagerfjord

Bramslev Bakker

Hoch oben vom Parkplatz am Restaurant hast Du den wohl imposantesten Blick über den Fjord. Runter ans Wasser geht's durch eine malerische Hügellandschaft, vorbei an weidenden Schafen und dichten Wacholderbüschen. Der gesamte Küstenabschnitt vor Bramslev Bakker lohnt sich zu befischen, da der abwechslungsreiche Untergrund für Meerforellen geradezu ideal ist. Hinzu kommt, dass westlich angrenzend der Valsgård Bæk (Schutzzone!) mündet, eines der wichtigsten Laichgewässer des Mariagerfjords.

Hornhechtangeln am Mariagerfjord

Übrigens sind es nicht immer nur Meerforellen, die sich für Deinen Kunstköder interessieren: Auch Hornhechte wissen das reichhaltige Nahrungsangebot und die Laichgründe über den Seegraswiesen zu schätzen. Ab Mai treten die geschnäbelten Jäger bisweilen in Massen auf. Aber bei solchen Kalibern sind die torpedoförmigen Räuber durchaus willkommene Abwechslung!

Der Hafen von Kongsdal am Mariagerfjord

Allen unter uns, denen beim Fischen das Erlebnis mindestens ebenso wichtig ist wie das Ergebnis, dürfte der Mariagerfjord recht schnell ans Herz wachsen. Idyllische Häfen, malerische Buchten und immer ein Meerforellen-Hotspot hinter der nächsten Ecke bieten reichlich Raum für Entspannung und Spannung gleichermaßen.

Noch mehr Infos und Inspiration zum Thema Meerforellenangeln am Mariagerfjord findest Du auf der dänischen Website www.seatrout-mariagerfjord.dk! Und egal ob mit Freunden oder Familie: Der Mariagerfjord hat noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Neugierig? Dann wirf mal einen Blick auf http://www.visitmariagerfjord.dk/de/mariagerfjord/urlaub-mariagerfjord


Fotos: Holger Bente (17), Jesper Bøss, www.kommariet.dk (10) / Illustration: Bastian Gierth

Links zum Thema
Ferienhaus Von Mariagerfjord bis Kattegat: günstige Ferienhäuser in großer Auswahl!
Ferienhaus Klasse Ferienhäuser für Angler am Kattegat!
Facebook-Gruppe Noch Fragen? Hier wird Dir geholfen!
Angeln in Dänemark am Mariagerfjord
Dr. Catch Meerforellenangeln am Mariagerfjord