hornhecht angeln mit spinnrute

Mit Eisen auf Silberpfeile

Spinnfischen auf Hornhecht: Tipps & Tricks

Jedes Jahr zur Hornhecht-Hauptsaison im Mai und Juni versuchen zahlreiche Spinnfischer ihr Glück auf die schnabel-bewehrten Silberpfeile. Hornhecht-Attacken und Bisse bekommst Du am richtigen Platz in der Regel reichlich. Das Problem ist nur, die Fische auch zu haken! Im harten, knochigen Hornhechtschnabel findet der oftmals große Drilling des Kunstköders nur schwer Halt. Und selten genug schnappt der Hornhecht oder Hornfisch, wie er in Mecklenburg-Vorpommern genannt wird, gierig genug nach dem Blinker, Wobbler oder Gummifisch, dass der Haken im hinteren, weichen Maulbereich fasst. Wie Du dennoch Deine Bissausbeute beim Hornhecht angeln mit der Spinnrute verbessern kannst, erfährst Du im folgenden Bericht.

Geräte-Empfehlung:

Spinnrute: 2,40 bis 3,00 Meter lang, Wurfgewicht bis 40 Gramm

Stationärrolle: Größe 2000 oder 3000

Schnur: 0,12er bis 0,16er Geflochtene oder 0,20er bis 0,25er Monofile

Anzeige
Anzeige
hornhecht auf blinker

Keine Frage: Hornhechte stehen auf fischige Nahrung. Kunstköder, die Kleinfische imitieren, sind damit grundsätzlich eine gute Wahl. Wenn da bloß nicht dieser lange, harte Schnabel wäre, in dem die Haken so schlecht greifen. Beim Fisch auf diesem Bild hat's geklappt, aber – sehr gut zu erkennen – der Haken sitzt nur knapp im Mittelbereich des Schnabels. 

köder für hornhecht

Als Kunstköder zum Hornhechtangeln kommen klassische Meerforellenblinker in Gewichten bis 25 Gramm zum Einsatz. Besondere Kennzeichen: schlanke Form und "fischige" Farben wie Silber-Blau, Silber-Grün oder Weiß.

hornhecht auf wobbler

Seltener kommen zum Fischen auf Hornhechte Küstenwobbler zum Einsatz, da diese aus Kunststoff oder Holz bestehenden Köder in der Regel nicht schnell genug geführt werden können. Hornhechte sind pfeilschnell und bei langsam laufenden Kunstködern schöpfen sie schnell Verdacht. Auf diesem Bild hat's dann aber doch geklappt und der eigentlich viel zu große Haken hatte ausnahmsweise perfekt gegriffen.

hornhecht angeln mit gummifisch

Logisch, dass prinzipiell auch Gummifische perfekt ins Beuteschema der Hornhechte passen. Da für Hornhechte allerdings der Haken recht weit hinten am Köder angebracht werden sollte, damit er in der weicheren Maulpartie fassen kann, kommen sie nur selten zum Einsatz. Die bei Gummifischen üblichen Einzelhaken im vorderen Köderbereich sind somit fast eine "Fehlbissgarantie".

für hornhechte drilling am blinker austauschen

Kommen wir zurück zum Haupt-Kunstköder auf Hornhecht: dem Blinker. Einfachste Maßnahme, um die Bissausbeute deutlich zu erhöhen, ist das Montieren eines kleineren Drillings. Der Großteil der im Fachhandel erhältlichen Meerforellenblinker sind mit für das schmale Hornhechtmaul meistens deutlich zu großen Drillingshaken ausgestattet.

blinker-tuning für hornhechte

Hornhechte sind wilde Kämpfer! Sie schießen im Drill hin und her, vollführen Sprünge und abrupte Richtungswechsel. Der üblicherweise mittels eines Sprengrings mit dem Drilling verbundene Blinker kann dabei wie ein Hebel wirken, der den Haken wieder aus dem harten Maul dreht. Um diese Hebelwirkung zu minimieren, könnt Ihr entweder den Haken über zwei kleine Sprengringe oder alternativ einen Karabinerwirbel am Blinker befestigen.

hornhecht angeln mit blinker
Information
Kontrolliert unbedingt regelmäßig die monofile Schnur, da sie durch die feinen Zähne der Hornhechte schnell Schaden nimmt.

Beliebteste und effektivste Methode, um die Bissausbeute beim Fischen mit dem Blinker auf Hornhecht zu erhöhen, ist folgende Variante: Ihr entfernt den Drilling vom Blinker, befestigt stattdessen ein rund 5 Zentimeter langes Stück monofile Schnur (0,25er oder 0,30er reicht aus) am Sprengring und knotet einen kleinen Drilling ans Ende. Diese Hakenverlängerung erhöht die Chance, den Hornhecht in der weichen, hinteren Maulpartie zu haken.

hornhecht am blinker

Hier ist jemand ganz auf Nummer Sicher gegangen (oder war einfach zu bequem, den Blinkerdrilling abzumontieren) und hat die Hakenverlängerung einfach am vorhandenen Drilling befestigt. Funktioniert auch, wie man sieht.

silkekrogen zum hornhechtangeln
Information
Angeln mit Silkekrogen ist richtig klasse auch für Anfänger (z.B. Kinder): Kein spitzer Haken – keine Verletzungsgefahr!

Eine überaus pfiffige Innovation hat vor Jahren aus Dänemark kommend Einzug in die Köderboxen vieler Hornhechtangler gehalten: "Silkekrogen", auf Deutsch "Seidenhaken". Diese in unterschiedlichen Farben erhältlichen Schlaufen aus feinsten Kunststofffasern sollen den Haken am Köder ersetzen und sich in den feinen Zähnen des Hornhechtschnabels verfangen. Und das tun sie ganz vorzüglich!

silkekrogen am blinker montiert
Information
Ihr könnt auch zwei Schlaufen einhängen und so Farben kombinieren!

Die Montage vom Silkekrogen ist ganz einfach: Ihr entfernt den Haken vom Blinker und hängt stattdessen eine Schlaufe Silkekrogen in den Sprengring. Welche Farbe Ihr wählt, macht nach unserer Erfahrung kaum einen Unterschied. Wir haben schon auf Weiß, Blau, Gelb und Rot gefangen und konnten keine Farbe als herausragend fängiger ausmachen.

hornhecht auf seidenhaken
Information
Zum Lösen des Silkekrogen aus dem Maul zieht einfach in Schnabelrichtung (nicht quer dazu, sonst bricht er!) mit kurzen, harten Rucken.

Beim Attackieren des Blinkers bleibt der Hornhecht recht schnell mit seinem zahnbewehrten Schnabel in den Fäden der Kunstseide hängen und sitzt meistens bombenfest! Nach mehreren Hornhecht-Drills solltet Ihr die Schlaufe gegen eine neue austauschen, da sie nach und nach Fäden verliert und damit über die Zeit ausdünnt.


Fotos: Holger Bente (13) / Illustration: Bastian Gierth

hornhecht angeln mit spinnrute
Dr. Catch Mit Eisen auf Silberpfeile