Schusskorb zum Fliegenfischen selber bauen

Schnurkorb selber bauen

Dieser Schusskorb zum Fliegenfischen kostet nicht mal 20 Euro!

Sogenannte Schuss- oder Schnurkörbe gehören zu den nützlichsten Helfern beim Fliegenfischen. In diesen „Bauchläden” kannst Du Deine Fliegenschnur ordentlich ablegen, damit sie sich nicht zwischen Steinen und in Wasserpflanzen verfängt, mit der Strömung abtreibt oder wilde Knoten und Schlaufen bildet. Die Folge: viel Entspannteres Werfen. Außerdem erreichst Du mit Korb deutlich größere Wurfweiten, da beim sogenannten Schießenlassen am Ende des Wurfes weder Wasser noch Strömung die ablaufende Schnur bremsen. Bevor Du nun gleich zum nächsten Angelladen rennst, um relativ viel Geld für eine „Plastikwanne” auf den Tresen zu legen, schau Dir die folgende Anleitung an. Denn mit wenig Aufwand und Materialkosten lässt sich so ein Schnurkorb auch einfach selber bauen.

Anzeige
Anzeige
Schnurkorb zum Fliegenfischen an der Küste selber bauen

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Schnurkörben und -ablagen. Die meisten haben weiche Dornen oder starre Zapfen. Sie trennen die Schnurklänge voneinander und verhindern so die Bildung von nervigen Knoten und Schlaufen.

Schnurkorb zum Fliegenfischen im Eigenbau

Um einen Schusskorb zu basteln, benötigst Du einen simplen Koffergurt* oder Watgürtel (1), einen Kinderhocker* von IKEA (2) oder einem anderen Hersteller, Golftees* (3) aus Kunststoff sowie Zwei-Komponenten-Kleber* (4). Wenn Du ein bisschen geschickt einkaufst, kommst Du auf Materialkosten von unter 20 Euro.

Schusskorb selber bauen

Zunächst gibst Du eine großzügige Menge des Zwei-Komponenten-Klebers auf die Unterseite der Golftees. Diese Abschlaghilfen sollen später im Korb für Ordnung sorgen.

Schnurkorb selber machen

Nun klebst Du die Plastikstäbchen auf die Innenseite des Kinderhockers. Alternativ zu den Golftees kannst Du auch andere Materialien zum Einsatz bringen. Denkbar sind beispielsweise Silikonspritztüllen, kleine Trichter oder Aquarienschlauchstücke.

Schnurablage zum Fliegenfischen selber basteln

Die Platzierung kannst Du natürlich ganz nach eigenem Geschmack wählen. Ich habe mich für acht Tees in paralleler Anordnung entschieden. Das reicht vollkommen, um ein Verheddern der Schnurklänge zu vermeiden.

Schnurkorb aus einem IKEA Kinderhocker basteln

Im nächsten Schritt geht es auch schon an die Anbringung des Bauchgurtes. Übertrage hierfür zweimal den Schnallenumriss auf die Außenseite des Hockers. Für eine optimale Positionierung orientierst Du Dich beim IKEA-Hocker einfach an den Enden der grünen Gummiumrandung.

Fliegenschnurkorb selber bauen
Information
Mit einem scharfen Skalpell bekommst Du die Rundungen besonders gut geschnitten.

Sind die Umrisse angezeichnet, bohrst Du oben und unten je ein Loch mit einem Holzbohrer und schneidest mit einem Teppichmesser das Stück dazwischen aus.

Fliegenschnur-Schusskorb im Eigenbau

Und so sollte das Ergebnis dann aussehen.

Selbstgebauter Schnurkorb aus einem IKEA Kinderhocker

Jetzt kannst Du auch schon den Gurt durchziehen. Sollten die Aussparungen noch zu klein sein, einfach etwas nachschneiden.

Schusskorb selber machen

Der Schnurkorb ist schon einsatzbereit. Doch es empfiehlt sich, noch eine kleine Modifizierung vorzunehmen. Schneide in die Seitenteile noch zwei halbrunde Aussparungen. Hier kannst Du später beim Watfischen prima Deine Rute ablegen.

Schusskorb selber machen

Auf den meisten gekauften Schnurkörben prangt vorne groß das Hersteller-Logo. Diese tolle Freifläche kannst Du in unserem Fall natürlich ganz nach eigenem Gusto gestalten! Das Auge fischt schließlich mit.

Schnurkorb zum Fliegenfischen bauen

Und jetzt ab damit ans Wasser. Wie Du siehst, funktioniert der Eigenbau-Schnurkorb wirklich prima und muss sich nicht hinter seinenen teuren Marken-Brüdern verstecken. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln!


Fotos: Bastian Gierth (13), Holger Bente (2)

*Affiliate-Links

Schusskorb zum Fliegenfischen selber bauen
Dr. Catch Schnurkorb selber bauen