Drilling Gummifisch Zander

Ordnung für Stinger

Angstdrillinge aufbewahren zum Nulltarif

Stinger, auch Angstdrilling genannt, gehören zum Angeln mit Gummifischen einfach dazu – ob auf Zander oder Hecht. Die Drillinge am kurzen Vorfach sind vor allem bei etwas größeren Gummifischen wichtig, um Fehlbisse zu vermeiden. In der Köderkiste sorgen sie allerdings gerne für Chaos. Sie fangen sich gegenseitig oder werden beim Schließen der Box leider auch schnell mal verknickt. Schlimmstenfalls kostet das später einen guten Fisch. Deshalb: Bringt Ordnung in Eure Stinger. Dazu müsst Ihr nicht extra eine Stinger-Box kaufen. Es geht auch einfacher – und vor allem kostenlos!

Anzeige
Anzeige
Stinger Zusatzdrilling Zanderangeln

Einige Drillinge werden mit kleinen Schaumstoffbrettchen geliefert. Sie sorgen dafür, dass die Haken nicht in der Packung umherfliegen und dadurch eventuell stumpf werden. Außerdem sieht die Präsentation so natürlich ansprechend aus.

Stinger Angstdrilling Zusatzhaken Gummifisch

Genau diese kleinen Brettchen können wir prima für die Aufbewahrung der Stinger nutzen. Sie sind bereits geschlitzt, so dass die Haken Halt finden und sich auch leicht wieder lösen lassen. Die Drillinge müssen also nicht in den Schaumstoff gestochen werden, um fixiert zu werden. Einfach in einen der Schlitze drücken.

Stinger Aufbewahrung Zanderangeln Hechtangeln

Die Schaumstoffbrettchen könnt Ihr einfach entsprechend zuschneiden und in ein Fach der Köderbox legen oder einkleben.


Fotos: Tobias Norff

Drilling Gummifisch Zander
Dr. Catch Ordnung für Stinger