Das Double Soft Jerk Rig

Nimm zwei!

Mit dem Double Soft Jerk Rig auf Barsch

Vor etlichen Jahren stieß ich auf ein Video des Schwarzbarsch-Profis Kevin van Dam. Der US-Wettkampfangler fischte zwei Softjerks gleichzeitig an einem System und nannte es Double Zulu Rig (benannt nach dem Namen der Köder, die er benutzte). Ich war total geflasht! Die beiden Köder schossen in wilder Panik in unterschiedliche Richtungen, mal zur Seite, mal nach oben. Klar, dass die Schwarzbarsche da abdrehten! Ich probierte das Double Soft Jerk Rig direkt am nächsten Wochenende auf Barsch – und fing super damit! Seitdem hat sich das Rig hundertfach bewährt und mir viele schöne Barsche und sogar einige Dubletten beschert. Probiert es unbedingt mal aus!

Anzeige
Double Soft Jerk Rig binden
Information
Die Karabiner und die Glasperle sind optional. Es geht auch ohne!

Für ein Double Soft Jerk Rig benötigt Ihr zwei Offset-Haken (beschwert oder unbeschwert), zwei Tönnchenwirbel, zwei kleine Karabiner, eine Glasperle und natürlich Vorfachschnur.

Anleitung zum Double Soft Jerk Rig
Information
Die Glasperle soll vor allem Geräusche machen. Das Rig funktioniert aber auch ohne sie. Statt Karabiner könnt Ihr die Köder natürlich auch direkt anknoten.

Auf die Vorfachschnur fädeln wir ein Tönnchenwirbel (1), der von einer Glasperle (2) und einem weiteren Wirbel (3) gestoppt wird. Mit etwas Schnur verbindet Ihr jetzt die Wirbel mit je einem Karabiner. Dort hängen wir die Haken mit den Ködern (6) ein. Wichtig: Der obere „Seitenarm" (5) muss etwa 10 Zentimeter kürzer sein, als der untere (4). Längen um etwa 40 und 50 Zentimeter passen gut.

Double Soft Jerk Rig und Baitcaster
Information
Beim Double Soft Jerk Rig kommen zwei identische Köder mit gleich schweren Haken zum Einsatz. Die Farben dürfen natürlich unterschiedlich sein.

Zwei Köder plus zwei beschwerte Offset-Haken – da kommt einiges an Gewicht zusammen! Das Double Soft Jerk Rig lässt sich daher hervorragend mit der Baitcaster werfen. Geführt wird es wie ein einzelner Jerk: mit leichten oder auch mal heftigeren Schlägen, langen und kurzen Pausen. Je abwechslungsreicher, desto verrückter spielen die beiden Köder.

Barsch auf Double Soft Jerk Rig

Zwei Köder erregen nicht nur mehr Aufmerksamkeit, sondern gaukeln den Barschen auch eine Verfolgungsjagd vor. Das gucken sich die futterneidischen Stachelträger natürlich nicht lange an!

Zwei Köder, zwei Barsche
Information
Nicht an allen Gewässern ist das Angeln mit zwei Anbissstellen (also Haken) pro Rute erlaubt. Erkundigt Euch vorher auf jeden Fall.

Ihr kennt das bestimmt: Einem gehakten Barsch folgen im Drill oft noch einige seiner Schwarmkollegen – oft bis vor unsere Füße. Sie wollen ihm die Beute streitig machen. Mit dem Double Soft Jerk Rig habt Ihr jetzt noch einen freien Haken für die Futterneider im Wasser. Dubletten sind daher gar nicht mal so selten!


Fotos: Tobias Norff

Das Double Soft Jerk Rig
Dr. Catch Nimm zwei!