Doppelter Uni-Knoten

Doppelter Grinner-Knoten

Klasse Verbindung für zwei Schnüre

Der Doppelte Grinner ist ein klasse Knoten, um zwei Schnüre miteinander zu verbinden. Und im Gegensatz zu einigen anderen Angelknoten, bei denen man sich fast die Finger bricht, ist er sehr einfach zu binden. Wenn Du den normalen Grinner-Knoten eh schon kannst, dann ist auch der doppelte ein Klacks für Dich. Er eignet sich hervorragend, um zwei geflochtene Schnüre miteinander zu verbinden, funktioniert aber auch prima zum Anknoten von monofiler Schnur an Gefllochtene. Bei stärkerer Mono fällt der Knoten allerdings etwas dicker aus und gleitet nicht so schön durch die Rutenringe wie zum Beispiel der Albright-Knoten oder Schlagschnurknoten.

Anzeige
Doppelten Grinnerknoten binden

Zunächst die beiden Schnüre, die Du verbinden möchtest, parallel zueinander legen. Jetzt mit dem Ende der einen Schnur einen Bogen schlagen.

Geflochtene und Monofile verbinden
Information
Faustformel für Geflochtene: Je dünner die Schnüre, desto mehr Wicklungen solltest Du machen, damit sich der Knoten unter Belastung nicht aufzieht.

Nun das Schnurende mehrmals durch den Bogen führen und dabei um beide Schnüre wickeln. Mit Geflochtener solltest Du vier bis sechs Wicklungen ausführen. Bei dicker Mono genügen oft schon zwei oder drei.

Fast fertig: Doppelter Grinner-Knoten
Information
Wenn Du Monofile und Geflochtene verbinden möchtest, kannst Du die Grinner-Knoten mit unterschiedlich vielen Wicklungen ausführen: zum Beispiel sechs mit der geflochtenen und drei mit der dickeren monofilen Schnur.

Den ersten Grinner-Knoten kannst Du jetzt schon befeuchten und zuziehen. Mit dem zweiten Schnurende bindest Du jetzt wie eben beschrieben einen weiteren Grinner.

Zwei Schnüre verbinden mit Grinnerknoten

Der zweite Grinner-Knoten wird ebenfalls befeuchtet und fest zugezogen.

Fertig: der Doppelte Grinnerknoten

Nun vorsichtig an beiden Schnüren ziehen. Die beiden Grinner-Knoten rutschen dabei zusammen und stoppen sich gegenseitig. Jetzt noch einmal richtig kräftig zuziehen – fertig ist eine der besten Verbindungen für zwei Schnüre. Die Enden kurz abschneiden.


Foto: Tobias Norff / Illustration: Bastian Gierth

Doppelter Uni-Knoten
Dr. Catch Doppelter Grinner-Knoten