Angelrolle bespulen

Aufspulhilfe selber bauen

Mach Dir das Angelschnur aufspulen leichter!

Wer hat sich beim Angelschnur aufspulen nicht auch schon eine dritte oder besser gleich noch eine vierte Hand gewünscht? Denn wer alleine seine Rolle bespulen möchte, steht immer vor demselben Problem: Wie fixiere ich die Spule mit der Schnur, sodass sie sich drehen kann, aber nicht überdreht und auch nicht runterfällt oder wild hüpfend über den Boden eiert? Nun, zusätzliche Hände können wir Dir leider nicht anbieten, aber die Anleitung für eine super funktionierende Schnuraufspulhilfe. Die wenigen dafür nötigen Materialien hast Du vermutlich eh irgendwo rumliegen. Also, mach Dir das Leben beim Schnur aufspulen doch auch ein bisschen leichter.

Anzeige
Schnuraufspulhilfe selber bauen

Um künftig ganz bequem Deine Angelrolle bespulen zu können, brauchst Du nicht viel. Die Aufspulhilfe besteht lediglich aus einem Eimer und einer Stange (zum Beispiel ein Erdspieß, Rundholz, Metallrohr aus dem Baumarkt oder der Stab von einem Affenkletterer). Für den Bau benötigst Du Bohrmaschine, Zollstock und Marker.

Aufspulhilfe für Angelschnur selber machen

Und los geht's! Zunächst zeichnen wir die gewünschte Position der Löcher an. Sie müssen sich später möglichst genau gegenüberliegen, damit die Stange gerade sitzt.

Schnurspuler Angeln
Information
Nicht vergessen: Die Stange muss natürlich auch durch die Öffnung der Schnurspule passen! Also nicht zu dick wählen!

Den Bohrer wählen wir passend zum Durchmesser der Stange. Wenn der Stab später gerade so durch die Löcher passt, ist alles perfekt.

Aufspulgerät selber bauen

Jetzt vorsichtig die Löcher in den Eimer bohren. Dabei nur wenig Druck ausüben, damit das Plastik nicht einreißt oder splittert.

Schnur in Wasser legen vor dem Aufrollen
Information
Soll monofile Schnur später gut absinken, gib noch einen Tropfen Spülmittel dazu, um die Leine zu entfetten. Bei Geflochtener bringt das übrigens nichts.

Den Eimer füllst Du nun bis dicht unter die Bohrungen mit Wasser. Extra-Tipp: Nimm warmes Wasser und lass monofile Schnur vor dem Aufspulen etwa eine Stunde einweichen. Dadurch wird sie schön geschmeidig, legt sich besser auf die Rolle und es entsteht auch weniger Schnurdrall beim Bespulen.

Schnuraufspulhilfe selber bauen

Nach dem Einweichen der Schnur geht's ans Bespulen der Rolle. Dazu die Stange durch das erste Loch, die Spule und das zweite Loch schieben.

Angelschnur richtig aufspulen
Information
Das Wasser sorgt mit seinem Gewicht gleichzeitig für einen sicheren Stand des Eimers.

So soll es aussehen: Die Spule sitzt auf der Stange und kann sich frei drehen. Wichtig ist, dass sie dabei etwa zur Hälfte im Wasser hängt.

Schnuraufspulhilfe zum Angelschnur aufspulen
Information
Es kann schon ein wenig spritzen. In der guten Stube deshalb lieber ein Handtuch unterlegen.

Der Trick bei der Sache: Durch den Wasserwiderstand wird die Spule stets leicht gebremst und kann nicht überdrehen.

Angelrolle bespulen

Wie gewohnt solltest Du die Schnur beim Aufspulen durch die Hand laufen lassen und dabei etwas Druck ausüben. Das Wasser bremst die Spule zwar, aber das reicht nicht aus, damit die Leine wirklich stramm auf die Rolle kommt. Aber dafür genügen ja zum Glück zwei Hände...


Fotos: Tobias Norff

Angelrolle bespulen
Dr. Catch Aufspulhilfe selber bauen