Köderausstecher selber bauen

Geiler Stecher

So baust Du einen Bread Punch ganz einfach selber

Mit einer Köderstanze kannst Du blitzschnell immer gleiche Portionen aus Teig, Käse, Brot, Frühstücksfleisch und anderen weichen Ködern entnehmen. Das praktische Helferlein ist im Handel auch unter dem Namen Brot- und Teigausstecher oder dem englischen Begriff Bread Punch erhältlich. Als ambitionierter Bastler baue ich mir die Stanzen jedoch selber. So lassen sich ein paar Euros sparen, doch was mir viel wichtiger ist: Ich kann passende Ausstecher für verschiedene Ködergrößen bauen, die es so im Handel eben nicht gibt. Wie einfach das geht, zeigen die folgenden Bilder.

Anzeige
Bastelanleitung: Bread Punch

Aller guten Dinge sind drei – auch beim Bau eines Köderausstechers. Du benötigst lediglich eine Druckfeder (1), eine Einwegspritze aus der Apotheke (2) und ein scharfes Teppichmesser (3). Die Federn bekommst Du übrigens im Baumarkt oder in verschiedenen Online-Shops.

Köderstecher selber bauen

Los geht's: Schneide das Ende der Spritze mit dem Teppichmesser ab.

Brot ausstechen zum Angeln

Achte darauf, den Schnitt möglichst gerade auszuführen, damit sich der Köder später besser ausstechen lässt.

Angeln mit Brot: der Bread Punch

Jetzt kommt die Druckfeder zum Einsatz. Schiebe diese über den Spritzenkolben. Wichtig ist, dass die Feder noch etwas Spiel hat, damit sie sich nach dem Zusammenschieben wieder entspannt, ohne dabei zu verkeilen.

Bread Punch einfach selber bauen!

Den Kolben samt Feder schiebst Du nun einfach in den Zylinder zurück. Und das war's auch schon! Die Druckfeder sorgt dafür, dass der Kolben etwas nach oben gedrückt wird und beim Ausstechen nicht im Weg ist. Drückst Du den Kolben durch, wird der ausgestanzte Inhalt freigegeben.

Köderstanze zum Angeln basteln

Für fängige Brotflocken drückst Du das offene Ende mit leichten Drehbewegungen in die Brotscheibe und ziehst im Anschluss den ausgestochenen Teil heraus. Drücke dann auf den Spritzenkolben, um den Köder aus der Spritze zu schieben.

Forellenteig ausstechen und formen

Teig lässt sich ebenfalls prima „punchen”. So kannst Du zum Beispiel Plättchen aus unterschiedlich farbigen Forellenteigen ausstechen und daraus kontrastreiche Köder für Forellen formen.

Teig zum Angeln ausstechen

Spritzen gibt es in vielen unterschiedlichen Durchmessern – passend für nahezu jede gewünschte Ködergröße. Übrigens: Nicht nur Teig und Brot lassen sich auspunchen. Mit weichen Boilies, gekochten Kartoffeln, Käse und Wurst funktioniert der geile Stecher auch.


Fotos: Bastian Gierth

Köderausstecher selber bauen
Dr. Catch Geiler Stecher