WF-Schnüre | Dr. Catch Lexikon

Diese Form der Fliegenschnüre wird oft auch als Keulenschnur bezeichnet. Hierbei weist die Fliegenschnur ihren dicksten Bereich im vorderen Teil in Richtung Vorfach auf. Der englische Begriff "Weight Forward" kennzeichnet als Kurzform WF diese spezielle Formgebung. Beim Werfen ermöglicht das Gewicht der meistens rund neun Meter langen Keule sehr gute Wurfweiten, da die dahinter folgende, deutlich dünnere Schussschnur (englisch "Running Line") perfekt durch die Rutenringe gezogen wird. Oder anders: Die Keule sorgt für Gewicht beim Werfen und die Schussleine lässt durch weniger Reibung in den Ringen die Schnur besser gleiten. WF-Schnüre sind die weltweit am meisten verbreitete Form der Fliegenschnüre.

Anzeige