Tiroler Hölzl | Dr. Catch Lexikon

Angeln mit dem Tiroler Hölzl

Das Tiroler Hölzl ist ein Wurfgewicht, das aus einem schlanken Blei besteht, welches durch einen Plastikschlauch verlängert wird. Die Schnur wird am Ende des Plastikschlauchs über einen Wirbel eingehängt. Durch die schlanke Form und den luftgefüllten Schlauch verursacht das Tiroler Hölzl kaum Hänger am Grund und sorgt auch dafür, dass die Schnur am Ende meistens ungehindert laufen kann. Ursprünglich für die Angelei mit Nymphen an schnellfließenden Gewässern entwickelt, findet das Tiroler Hölzl mittlerweile vielfach Verwendung bei den verschiedensten Grundangel-Methoden.

Anzeige