heringsangeln

10 Tipps für volle Eimer!

So fängst Du nie wieder weniger Heringe als der Angler neben Dir

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die über den Fangerfolg beim so beliebten Heringsangeln entscheiden: Die idealen Haken, die perfekte Tiefe und natürlich der richtige Drill mit gekonnter Landung! Mit diesen Tipps und Kniffen seid Ihr in der nächsten Herings-Saison auf der sicheren Seite!

Anzeige
Gewichte zum Heringsangeln
Information
Falls Ihr beim Blinker den Drilling dran lasst, habt Ihr zeitgleich auch Chance auf größere Räuber wie Dorsch oder Meerforelle (ist aber nicht überall erlaubt!), die den Heringen folgen.

TIPP 1

BLECH STATT BLEI!

Wenn die Heringe dichter unter der Oberfläche stehen, ist ein klassisches Heringsblei oft zu schwer. Tauscht einfach das Blei gegen leichtere Gewichte aus: Zum Beispiel einen Metallflachverbinder (gibt's in jedem Baumarkt) oder schwere Blinker wie den Wedge (Mitte) oder Møre Silda (rechts).

Heringsfliegen tunen

TIPP 2

FLIEGEN-TUNING

Manchmal sind die Heringe zickig! Solltet Ihr zu viele Fehlbisse bekommen, kann es auch dran liegen, dass die auf den Hakenschenkel gebundene Fischhaut zu weit übersteht oder zu steif ist. Einfach mit der Schere kürzen - die Bissausbeute wird steigen!

Perlen auf Heringsvorfach
Information
Sollte ein Mitangler deutlich mehr fangen als Ihr, schaut vor allem auf sein Vorfach und die Farbe der Heringsfliegen: Das macht oft den entscheidenden Unterschied aus!

TIPP 3

LEUCHT- UND FARBAKZENTE

Oft sind es kleine Details, die entscheiden: Gerade in der Dämmerung (eine der besten Herings-Fangzeiten!) oder bei bedecktem Himmel wirken kleine Leuchtperlen auf dem Vorfach Wunder! Experimentiert auch mit der Farbe: An manchen Tagen sind Haken mit roter Wicklung (wie auf diesem Foto) der Renner, manchmal eher unscheinbare Muster.

Heringsangeln mit monofiler Dchnur

Tipp 4

SCHNUR ALS PUFFER

Heringe sind an der Angel recht hektisch und können sich mit ihrem weichen Maul schnell befreien. Nehmt statt geflochtener Schnur lieber monofile, da diese mehr Dehnung und so beim Einholen der Heringe eine Pufferwirkung hat.

Circle hooks Kreishaken zum Heringsangeln
Information
Wichtigster Aspekt beim Fischen mit Kreishaken: Auf keinen Fall anschlagen, sondern bei Fischkontakt in Ruhe weiter einholen.

TIPP 5

KREISHAKEN GEGEN AUSSTEIGER

Es gibt neben herkömmlichen Heringsvorfächern auch solche mit Kreishaken – sogenannten Circle Hooks. Diese seltsam anmutenden Haken sind tatsächlich top zum Angeln auf Heringe, da Ihr weniger Aussteiger haben werdet!

Heringsblei und Tiroler Hölzl
Information
Gerade bei Ufern mit Steinpackung verkantet sich beim Einholen gerne das Heringsblei - auch hier lieber schlanke Alternativen fischen.

TIPP 6

HÖLZL GEGEN HÄNGER

Viele Heringsangelstellen haben einen unreinen und hängerträchtigen Untergrund. Dummerweise stehen die Heringe auch öfter sehr tief. Um die Hängergefahr mit dem herkömmlichen Heringsblei zu minimieren, tauscht dieses einfach gegen ein schlankes Blei, zum Beispiel ein Tiroler Hölzl, aus.

Heringsangeln
Information
Auch das klassische Heranpumpen fällt beim Hering aus: Im Prinzip könnt Ihr die Fische nur über die sich drehende Rolle gleichmäßig zu Euch ans Ufer führen.

TIPP 7

DRILL MIT GEFÜHL

Heringe haben ein sehr weiches Maul! Wichtig: Bei Fischkontakt keinen harten Anhieb setzen, sondern gefühlvoll, aber stetig weiterkurbeln.

Kleine Heringsvorfächer

TIPP 8

KLEINE HAKEN FÜR MEHR BISSE

Es gibt Tage, da sind Heringe richtig wählerisch: Oft fangt Ihr weit mehr Fische als Eure Nachbarn, wenn Ihr möglichst kleine Haken von Größe 12 (links daneben zum Vergleich in Größe 6) und darunter verwendet. Auch werdet Ihr mit kleineren Haken weniger Fehlbisse haben.

Beim Heringsangeln die richtige Tiefe finden

TIPP 9

TIEFE TREFFEN

Heringsschwärme sind meistens in ganz bestimmten Tiefen unterwegs. Zählt nach dem Auftreffen des Bleis auf die Wasseroberfläche, wie viele Sekunden es bis zum Grund braucht und beginnt mit dem Fischen. Habt Ihr keinen Biss, dann zählt nach dem nächsten Wurf erneut und beginnt diesmal zwei Sekunden vor Grundkontakt mit dem Einholen. Wieder kein Biss? Dann vier Sekunden vorher beginnen ... irgendwann findet Ihr die richtige Tiefe, wo die Schwärme ziehen!

Heringe richtig landen

TIPP 10

SANFTE LANDUNG

"Zack – da isser weg!" Die meisten Heringe verliert Ihr beim Landen. Auf keinen Fall das hoffentlich volle Paternoster mit einem Ruck oder zu schnell an Land heben, sondern mit sanftem Schwung vom Wasser ans Ufer befördern.


Fotos: Holger Bente (10) / Illustrationen: Bastian Gierth (2)

Links zum Thema
Ferienhaus Top-Anglerhäuser überall wo es Hering gibt
Ferienhaus Feriepartner-Häuser: Direkt am besten Heringsplatz-Dänmarks – Hvide Sande
Ferienhaus Ob Thorsminde oder Hvide Sande: Hier finden Sie ihre Ferienhäuser
heringsangeln
Dr. Catch 10 Tipps für volle Eimer!