Rezept für Dorschfrikadelle

Ran an die Bouletten!

Dorschfrikadellen mit Biss

Selbstgemachte Fischfrikadellen sind superlecker – ganz besonders, wenn Du frische Zutaten verwendest und das gute Filet nicht einfach durch den Fleischwolf drehst. Das Innere der Bouletten, deren Zutaten vorher fein säuberlich zerkleinert wurden, erinnert leider optisch nicht im Entferntesten an Fisch. Viel lockerer und leckerer werden Fischfrikadellen, wenn Du den Fisch einfach grob zerrupfst. Auch musst Du für die schmackhaften Klopse nicht zwangsläufig das feine Filet verwenden. Ich benutze speziell für die gebratenen Bouletten am liebsten die Bauchlappen vom Dorsch. Die sind für viele andere Zubereitungsarten einfach zu dünn, aber für dieses Rezept geradezu perfekt! 

Anzeige
Fischfrikadellen selber machen

Frisch von der Kuttertour am Vortag: Nachdem die Filets verarbeitet sind, bleiben noch die Bauchlappen, die von Anglern oft links liegen gelassen werden – zu unrecht, wie Du gleich siehst!

Zutaten für Fischfrikadellen
Information
Wer mag, kann auch gehackten Knoblauch untermischen.

Die Zutatenliste ist überschaubar und kann gerne variiert werden. Hier meine Favoriten: Auf rund 1.000 Gramm Fisch kommen 1 Brötchen (am besten vom Vortag), 1 Ei, 3 Schalotten (alternativ eine mittlere Zwiebel), 2 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Pfeffer. Bei den Kräutern kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Mir schmecken die Fischfrikadellen am besten mit Petersilie und etwas Dill.

 

 

Fischfrikadellen Rezept

Los geht's: Zunächst schneidest Du die Schalotten in kleine Würfel, hackst die Kräuter und weichst das Brötchen in Wasser ein.

Fischfrikadellen ohne Fleischwolf selber machen

Nun zum Fisch: Die grätenlosen Dorschstreifen zerrupfst Du einfach grob mit der Gabel. Mit dieser rustikalen Zerkleinerungsmethode kannst Du also auch problemlos beim Campen oder direkt am Wasser Fischfrikadellen herstellen – ganz ohne Fleischwolf!

Rezept für Fischfrikadellen

Statt einer undefinierbaren Masse erhältst Du so kleine, ausgefranste Stücke, die später die Fischfrikadellen schön locker machen.

Rezept für Fischbouletten

Nun presst Du das eingeweichte Brötchen aus, gibst es zusammen mit dem Ei und allen anderen Zutaten in eine Schüssel und mengst alles gründlich durch.

Einfaches Fischfrikadellen-Rezept

Wenn Du alles gut vermischt hast, erhältst Du eine grob strukturierte Masse, aus der Du nun Frikadellen formst.

Fischbouletten selber machen
Information
Befeuchte vor dem Formen der Bouletten Deine Hände – dann bleibt nix an den Fingern kleben.

Obwohl nur ein Ei bei dieser Menge an Fisch und Zutaten verwendet wird, halten die Frikadellen recht gut zusammen.

Fischfrikadellen selbstgemacht
Information
Tipp: Noch schöner wird die Kruste, wenn Du die Frikadellen vor dem Braten in Paniermehl wälzt.

Nun brätst Du die Dorschfrikadellen in Butterschmalz oder Öl rund 10 Minuten – im Prinzip so lange, bis sie auf beiden Seiten schön gold-braun sind. Dabei am besten nur einmal wenden.

Fischfrikadellen Rezept
Information
Natürlich kannst Du diese Bouletten auch mit allen anderen weißfleischigen Seefischen machen. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder? Zu den Dorschfrikadellen passen hervorragend warmer Kartoffelsalat und ein kühles Bier!


Fotos: Holger Bente / Illustration: Bastian Gierth

Rezept für Dorschfrikadelle
Dr. Catch Ran an die Bouletten!
Beliebteste Artikel