Durchlaufköder zum Meerforellenangeln

Transportprobleme?

So bringst Du Ordnung in Deine Durchlaufköder

Vielleicht kennst Du das auch: Man steht am Wasser, überall sind Fischaktivitäten zu erkennen und man möchte mal eben ganz fix den extrem fängigen Durchlaufköder vom letzten Mal montieren. Doch schon beim Griff in die Köderbox schwant einem Übles: Das vormontierte Vorfach hat sich samt Haken mit den anderen Ködern zu einem unlösbaren Knäuel vereint. Der schnelle Köderwechsel fällt dann wohl aus! Hätte man doch nur alles getrennt von einander aufbewahrt... Aber wie? Die meisten Köderboxen bieten schließlich keine sinnvollen Verstaumöglichkeiten für fertig montierte Inline-Wobbler und -blinker. Wie Du diese schnell und günstig nachrüsten kannst, zeige ich in der folgenden Bastelanleitung.

Anzeige
Anzeige
Durchlaufblinker-Aufbewahrung selber machen

Durchlaufblinker und -wobbler sind zur Zeit in aller Munde! Kein Wunder, denn Meerforelle und Dorsch, aber auch viele Süßwasserräuber haben diese natürlich laufenden Köder zum Fressen gern. Schade nur, dass es bislang kaum gute Transportmöglichkeiten für vormontierte Köder gibt. Doch ein Eigenbau ist zum Glück nicht wirklich schwer.

Durchlaufblinker und Inline-Wobbler

Und das Beste an einem selbst hergestellten Aufbewahrungssystem: Du kannst es prima auf die unterschiedlichen Ködergrößen und Formen abstimmen. Vom langen Sandaal-Wobbler bis zum winzigen Durchlaufblinker für Regenbogenforellen bekommst Du alle Inliner prima unter.

Köderbox zum Angeln selber bauen

Dann legen wir mal los! Neben einem stabilen Schneidelineal (oder einer Metallleiste), einem Teppichmesser und einer (der Köderlänge entsprechenden) Brotdose benötigst Du ein Stück Puzzle-Trainings oder -Sportmatte* aus EVA-Schaumstoff.

Aufbewahrung für Inline-Köder selber bauen

Im ersten Schritt bestimmst Du die Größe des benötigten Einlegers und entfernst mit einem geraden Schnitt die „Puzzle-Nasen". Das Schaumstoffstück sollte grundsätzlich drei bis vier Zentimeter länger ausfallen als die Köder. Und natürlich muss es später in die Dose passen.

Köderbox-Einleger für Durchlaufblinker und- wobbler basteln

Nun schneidest Du den Schaumstoff an den Stellen ein, wo später die Schnur hindurchgeführt werden soll. Die Schlitze sollten gut einen Zentimeter tief sein. Achte auf einen Ausreichenden Abstand, damit sich die Köder später nicht in die Quere kommen.

Schaumstoff-Aufbewahrung für Köderboxen selber basteln

Die Ecken kannst Du noch etwas abrunden. Die Öffnung der Schlitze schneide ich keilförmig ein, so rutscht die Schnur dann später leichter in den Spalt.

Köderboxen für Durchlaufblinker und Wobbler selber herstellen

Das war es auch schon. Wenn die Köderbox hoch genug ist, kannst Du auch gut mehrere Schaumstoffbrettchen darin unterbringen. Damit sich dabei nichts verheddert, lege ich immer ein entsprechend großes Pappstückchen zwischen die Lagen. Sicher ist sicher!

Meerforellen auf Durchlaufwobbler

Diese Silberblanke biss übrigens auf einen fix zum Einsatz gebrachten Durchlaufwobbler – dem Schaumstoffeinleger sei Dank!


Fotos: Walter Kaiser (8), Holger Bente (1), Illustration: Bastian Gierth

*Affiliate-Links

Durchlaufköder zum Meerforellenangeln
Dr. Catch Transportprobleme?